Kreativ abgraben

Kies und Sand sind wichtige Rohstoffe für die Errichtung von Häusern und Bürogebäuden sowie für den Bau von Straßen und Brücken. Unsere Wohn- und Lebensanforderungen führen zu einem ständigen Bedarf an Kies und Sand. Etwa 1000 Tonnen an mineralischen Rohstoffen verbraucht jeder Bundesbürger in seinem Leben. An der Spitze der Verbrauchsstatistik steht nicht etwa Erdöl, sondern Sand, Kies und Natursteine. Jeder Bundesbürger verbraucht rechnerisch 307 Tonnen davon in seinem Leben. Die Bauwirtschaft könnte ohne diese wichtigen Ausgangsmaterialien für Zement und Beton nicht existieren.
Um auch zukünftig die Gewinnung von Kies und Sand in Deutschland zu gewährleisten. Ist die Ausweisung von sogenannten Vorranggebieten (BSAB) zwingend erforderlich. In dem letzten Jahrzehnt hat die Dialogbereitschaft jedoch insgesamt spürbar abgenommen. Dieser Entwicklung wollen wir nicht stillschweigend zusehen.
So sind wir Mitglied des "Initiativkreis Zukunft Niederrhein". Mit diesem Initiativkreis wollen wir die aktuelle Diskussion um die Zukunft der Kies- und Sandindustrie am Niederrhein bereichern: Mit Daten und Fakten über diesen gesunden und zukunftsfähigen Wirtschaftszweig, mit Hintergrundinformationen zu speziellen Fragestellungen – und mit dem Angebot an alle Interessierten, mit den Unternehmen der Kies- und Sandindustrie ins Gespräch zu kommen.
Weiter bringen wir uns kreativ in das grenzüberschreitende EUREGIO-PROJEKT "SAND/ZAND" ein, welches gemeinsam mit Vertretern der Niederlande unter der Federführung des Naturschutzzentrums im Kreis Kleve e.V. erarbeitet wurde. Die gemeinsame grenzüberschreitende Entwicklung von Naturräumen unter Einbeziehung der Abgrabungsindustrie wurde hier zukunftsweisend und vorbildlich aufgezeigt.

"Mensch & Natur" sollen sich in unseren Projekten wiederfinden. Sind Sie Anwohner, Grundstückseigentümer, Behörde, Auftraggeber oder interessierter Bürger? Wir treten hier für einen offenen Dialog mit Ihnen ein.

duitse vrachtauto  Kreativ abgraben

  • moncler belgium